Kostenlose Rechnungsprüfung

BRV & Ampere –  kostenlose Rechnungsprüfung Strom & Gas für clevere Unternehmer!

Jetzt Ihre Energierechnungen von unabhängiger Stelle prüfen lassen:

Wir prüfen täglich hunderte Strom- und Gasrechnungen unserer Kunden. Gerne bieten wir auch Ihnen diesen Service an – 100% kostenfrei! Einfach nachfolgend Ihre letzte Jahresrechnung hochladen. In den nächsten Stunden kalkulieren die Ampere Energieexperten Ihre Rechnung und erstellen Ihnen eine individuelle Empfehlung.

Übrigens: Die Vorgehensweise unserer Experten wird auch jedes Jahr von der DEKRA geprüft und zertifiziert. Beste Qualität auf Seiten von Ampere für die größte Sicherheit auf Seiten unserer Kunden.

Lassen auch Sie Ihre Rechnungen von den Experten analysieren:





Diese und weitere Verbände und Organisationen helfen Ihren Mitgliedern schon aktiv bei der Energiekostensenkung:

 


Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten.

Alles zum Thema betriebliche Energiekostensenkung unter

0800 / 300 1400 oder energie@ampere.de

 


Wie gehts jetzt weiter?

📧 E-Mail Adresse bestätigen 🔍 Kostenlose Rechnungsprüfung ✅ Gut beraten werden  


Warum es so wichtig ist, auf die Details zu achten

Immer wieder verschenken VerbraucherInnen bares Geld und nutzen doch zu selten die Chance, Ihre Strom- und Gasrechnung von unabhängiger Stelle kostenfrei überprüfen zu lassen. Nicht zuletzt durch falsch gestellte Rechnungen oder falsch geschätzten Verbrauchswerten wird viel Geld eingebüßt. Das geht vor allem bei UnternehmerInnen in die Hunderte Euro pro Jahr. Worauf es ankommt und was Sie unbedingt beachten müssen, können Ihnen die unabhängigen Experten von Ampere erklären.

Fakt ist: wer sich nicht kümmert, wird schnell abgehängt. Wir haben die größten Tricks der Energieversorger zusammengetragen:

🚨 Neukundenboni sind pure Lockmittel

Der Kampf um Neukunden wird spätestens seit Verivox und Check24 mit harten Bandagen geführt. Energieversorger locken Neukunden vor allem mit extra-hohen Sonderzahlungen, die sich Sofortbonus, Neukundenbonus, Arbeitspreisrabatt oder Abschlagsrabatt nennen. In den meisten Fällen gehen die Energieversorger das Risiko ein im ersten Jahr ein Minusgeschäft zu machen, nur um im zweiten, dritten und vierten Jahr kräftig beim trägen Kunden (sogenannte ‚Schläfer‘) draufzuschlagen und die Marge zu potenzieren. Mit Fairness hat das nichts zu tun! Auch Stiftung Warentest kritisiert sowohl die großen Wechselportale als auch das Vorgehen der Energieversorger.

🚨 Preisanpassung werden versteckt

Ein weiterer Fallstrick für den Kunden: Preisanpassungen werden nicht erkannt und somit wird auch das Recht auf Sonderkündigung bei Preisanpassung verwirkt. Man muss schon ganz genau hinschauen, um in der Flut von E-Mails und Briefen die wichtigen Dinge von den unwichtigen zu unterscheiden. Und Energieversorger nutzen die Unübersichtlichkeit der Informationsaufbereitung gerne aus. Preisanpassungsschreiben werden oft so formuliert, dass sie zwar den gesetzlichen Anforderungen am Informationsgehalt gerade so standhalten, verstecken diese aber so geschickt, dass Kunden sie schlichtweg nicht wahrnehmen. Wie erfinderisch die Kommunikationsabteilungen bei Versorgern sein können, zeigt das Beispiel ExtraEnergie: in einer E-Mail mit dem Betreff „Energiemarktentwicklungen und Preisanpassungen“ referierte ExtraEnergie eingangs über mehrere Seiten hinweg zum Thema Energiewende und damit zusammenhängende, wirtschaftliche Folgen. Im Fließtext wurde in zwei Sätzen auf eine Preiserhöhung hingewiesen, wie die Verbraucherzentrale Sachsen berichtet. Intransparent, unglaubwürdig und kundenfeindlich, so urteilte auch später ein Gericht.

Fazit: Achten Sie vor allem auf folgende Tricks:

  • Preisanpassungen im Fließtext bis zur Unkenntlichkeit versteckt
  • Preisanpassungen als Newsletter getarnt
  • Preisanpassungen nur im Kundenportal veröffentlicht

🚨 Sonderrabatte werden verweigert

In einigen Fällen werden Versorger besonders listig, wenn es um die vereinbarte Bonusausschüttung geht – vor allem bei Kunden, die den Unternehmen als „Wechsler“ bekannt sind. Auch test.de berichtet immer wieder über Fälle, in denen Kunden widerrechtlich eine Bonusausschüttung verwehrt bleibt.

Bei vielen Anbietern sind Bonuszahlungen erst zum Ende der Erstlaufzeit vorgesehen. Da der Abschluss meist schon 1 Jahr in der Vergangenheit liegt, gerät eine Ausschüttung auch gerne mal in Vergessenheit.

Der Trick ist, all die Verträge im Blick zu haben, im richtigen Moment Preise zu vergleichen und jedes Jahr den Anbieter zu wechseln. So simpel, so effektiv. Klug ist, wer jährlich wechselt. Clever ist, wer jährlich wechseln lässt und sich sicher sein kann, nie mehr zu viel für Strom und Gas zu bezahlen.

Ampere schützt Kunden vor diesen Tricks der Energieversorger konsequent. Nutzen auch Sie die kostenlose Rechnungsprüfung für strom und Gas!


Die 3 besten Tipps für Unternehmer

1. Rechnung prüfen lassen

Kostenlose Rechnungsprüfung – warum? Wussten Sie, dass es immer noch zu Fehlern in der Abrechnung Ihres Strom- oder Gasvertrages kommt? Abgesehen von falschen Zählerstandsangaben schleichen sich auch ab und zu Fehler bei der Berechnung von Abgaben, Umlagen und Entgelte ein.

Die häufigsten Fehler:

  • falsche Verbrauchsmengen
  • falsche Vertragskonditionen
  • falsche Anpassungen von Netzentgeltveränderungen
  • doppelte Abrechnung von Steuer- und Abgabenbeträgen

Unsicher, ob Ihre Rechnung korrekt gestellt wurde? Lassen Sie jetzt Ihre letzte Jahresabrechnung durch unabhängige Experten überprüfen. Dies ist z.B. ein kostenfreier Service der Ampere AG.

2. Tarif prüfen lassen

Nur 30% aller Haushalte und Gewerbekunden haben jemals Ihren Energieversorger gewechselt. Obwohl die freie Wahl des Energieanbieters seit 1998 möglich ist, nehmen das nur wenige wahr. Bedeutet: 70% bezahlen immer noch zu viel für Strom und Gas. Wer nicht wechselt, wird schnell abgehängt.

Unsicher, ob Sie dabei sind? Lassen Sie Ihren Tarif durch eine versorgerunabhängige Instanz prüfen! Ampere unterstützt Sie mit einem Tarifvergleich und deckt Einsparpotenziale transparent, einfach und kostenfrei auf! Nutzen Sie jetzt die kostenlose Rechnungsprüfung für Strom und Gas von Ampere.

3. Energie-Autopilot einschalten

Keine Zeit für langwierige Preisvergleiche im Internet, Angst vor den Tricks der Vergleichsportale  (–> SPIEGEL Online berichtet) und kein Überblick mehr über die Fristen der Energieverträge? Lassen Sie ab jetzt wechseln! Ampere kümmert sich ab Tag 1 um Ihre günstige Energieversorgung. Das Gute ist: Sie müssen nichts tun und sind trotzdem immer im besten Tarif. Sobald ein günstigeres Angebot für Sie vorliegt, wechseln Sie ganz automatisch in den besseren Tarif.