Immer im besten Tarif für Gewerbestrom und Gewerbegas

Wir setzen uns für einen fairen Strom- und Gasmarkt ein und senken nachhaltig die Energiekosten von Gewerbetreibenden, Handwerksbetrieben und Industrieunternehmen deutschlandweit. Vom bestmöglichen Energiepreis über Abgabenreduzierung bis hin zur Effizienz-Beratung – mit Ampere haben unsere Kunden immer einen leistungsstarken Partner an ihrer Seite. Über 41.000 Gewerbekunden, 90 Organisationen und Verbände sowie 290.000 erfolgreich vermittelte Strom- und Gasverträge machen uns sehr stolz und erinnern uns stets an unsere verantwortungsvolle Aufgabe, Energiekosten ständig zu optimieren und unsere Kunden organisatorisch und finanziell zu entlasten.

Ist Ihr Tarif zu teuer? Unsere kostenlose Energieberatung ist nur einen Anruf entfernt:

Deutschlandweit für Sie da:

Vor-Ort-Beratung

Vor-Ort-Beratung

Wir besuchen Sie vor Ort und prüfen mit Ihnen Ihr Einsparpotenzial.
Finden Sie Ihren Energieexperten:

Persönlich, direkt & kompetent:

Telefonische Beratung

Telefonische Beratung

Direkte Antworten auf Ihre Fragen:

Online-Rechner:

Wie hoch ist Ihre Ersparnis?

Zufriedene Kunden. Seit 20 Jahren.

Aktuelles

Zu den News

Dienstag, 20. November 2018

Neues zur EEG-Umlage für KWK-Anlagenbetreiber

Die EU-Kommission räumt der Bundesregierung mehr Zeit für eine Neuregelung der EEG-Umlage für KWK-Anlagenbetreiber ein. Ursprünglich sollte die Übergangsregelung nur bis Ende 2017 gelten. Diese wurde jetzt bis Ende 2018 verlängert. Di ...

weiterlesen

Donnerstag, 15. November 2018

Besondere Ausgleichsregelung: Gebühren sollen begrenzt werden

Stromkostenintensive Unternehmen müssen, um in den Genuss der „besonderen Ausgleichsregelung“ bei der Zahlung der EEG-Umlage zu kommen, einen Begrenzungsbescheid beantragen. Zuständig für diesen Bescheid ist das Bundesamt für Wirtsc ...

weiterlesen

Dienstag, 6. November 2018

Sinkende Netzentgelte aufgrund neuer Offshore-Netzumlage

Nachdem der Bundesrat der Verordnung zur Umsetzung bundeseinheitlicher Netzentgelte Anfang Juni dieses Jahres zugestimmt hatte, fallen zum 1. Januar 2019 die Netzentgelte aller vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber teilweise erheblich. ...

weiterlesen
Nach oben