Immer im besten Tarif für Gewerbestrom und Gewerbegas

Wir setzen uns für einen fairen Strom- und Gasmarkt ein und senken nachhaltig die Energiekosten von Gewerbetreibenden, Handwerksbetrieben und Industrieunternehmen deutschlandweit. Vom bestmöglichen Energiepreis über Abgabenreduzierung bis hin zur Effizienz-Beratung – mit Ampere haben unsere Kunden immer einen leistungsstarken Partner an ihrer Seite. Über 43.000 Gewerbekunden, 90 Organisationen und Verbände sowie 320.000 erfolgreich vermittelte Strom- und Gasverträge machen uns sehr stolz und erinnern uns stets an unsere verantwortungsvolle Aufgabe, Energiekosten ständig zu optimieren und unsere Kunden organisatorisch und finanziell zu entlasten.

Ist Ihr Tarif zu teuer? Unsere kostenlose Energieberatung ist nur einen Anruf entfernt:

Deutschlandweit für Sie da:

Vor-Ort-Beratung

Vor-Ort-Beratung

Wir besuchen Sie vor Ort und prüfen mit Ihnen Ihr Einsparpotenzial.
Finden Sie Ihren Energieexperten:

Persönlich, direkt & kompetent:

Telefonische Beratung

Telefonische Beratung

Direkte Antworten auf Ihre Fragen:

Online-Rechner:

Wie hoch ist Ihre Ersparnis?

Zufriedene Kunden. Seit 21 Jahren.

Aktuelles

Zu den News

Dienstag, 9. April 2019

bvse e.V. und Ampere gestalten die Zukunft nachhaltig

Günstige Energiepreise und 360°-Energieservice Ampere ist Mitglied beim Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. geworden. Der Berliner Energiedienstleister will den vornehmlich mittelständisch geprägten Unternehmen aus der ...

weiterlesen

Freitag, 11. Januar 2019

Energiekosten 2019: Umlagen, Abgaben und Netzentgelte

Energiekosten 2019: Ab 1. Januar 2019 gelten neue Umlagen- und Abgabensätze für Strom. Die daraus resultierende Belastung für Kunden mit einem Verbrauch von bis zu 1.000.000 kWh im Jahr sinkt in Summe leicht ab. Die Netzentgelte haben si ...

weiterlesen

Dienstag, 20. November 2018

Neues zur EEG-Umlage für KWK-Anlagenbetreiber

Die EU-Kommission räumt der Bundesregierung mehr Zeit für eine Neuregelung der EEG-Umlage für KWK-Anlagenbetreiber ein. Ursprünglich sollte die Übergangsregelung nur bis Ende 2017 gelten. Diese wurde jetzt bis Ende 2018 verlängert. Di ...

weiterlesen
Nach oben